Unglückliche Niederlage zum Auftakt

Nachdem bereits gestern Mittag die Reserve ihr zweites Saisonspiel absolvierte, stand für die Erste der Auftakt in die neue Spielzeit an. Zu Gast war der SV Grün-Weiss Welldorf-Güsten II, der sich am Ende mit 2:4 durchsetzen konnte.
Es war noch keine Minute gespielt, da stand es schon 1:0 für die Heimelf von Trainer „Kalle“ Stoffels. Nach Anstoß von Holzweiler war es Benner, der einen langen Ball auf Corsten spielte. Der Kapitän der SpVgg verlängerte über die Abwehrkette auf Wesner, der sich auf Außen im Eins gegen Eins durchtanken konnte und unter Mithilfe eines Klärungsversuch eines Abwehrspielers auf Höhe des 16er Lars Pungg bediente, der in die lange Ecke zur Führung vollstrecken konnte. Daraufhin war Jackerath/Opherten mehr als spielbestimmend und setzte die in tannengrün gekleideten Gäste stark unter Druck. Erst war es Holzweiler, der die Zwei-Tore-Führung verpasste, indem er den Ball über das Tor vergab ehe Benner einen Flankenball stark verarbeitete, jedoch dann nur den Pfosten traf.
Nach den guten zwanzig Minuten der SpVgg kam dann auch der Gast besser in die Partie und erzielte in der 34.Minute durch einen Aufsetzer vom linken Strafraumeck durch Westmark den Ausgleich. Von diesem Tor profitiere die von Trainer Bläser und Eller trainierte Elf aus Welldorf und Güsten in den Minuten vor dem Seitenwechsel und konnte quasi mit dem Halbzeitpfiff durch Badis, der sich in den Strafraum durchsetzte und per Heber Keeper Wolters bezwang, das 1:2 markieren.
In Halbzeit Zwei hatte zunächst Wesner den Ausgleich auf dem Fuß, als die Nummer 7 der Stoffels-Elf am herauseilende Torwart Klein den Ball links vorbeilegte, aber danach selber von einem Verteidiger abgelaufen wurde. Noch größere Möglichkeiten hatte kurze Zeit später Corsten, als er zum Einen nach Freistoß von Benner vor dem gegnerischen Torwart frei auftauchte, jedoch per Volley am stark reagierenden Klein scheiterte und zum Anderen als er die darauffolgende Ecke mittig über das Tor köpfte.
Genau in die Drangphase der SpVgg erzielte wieder Badis auf Vorlage von Wieseler das 1:3, indem er sich um einen wegrutschenden Verteidiger drehte und frei vor Wolters nur noch einschieben musste. Prompt folgte auch noch der vierte Treffer per sehenswertem Fernschuss von Ouaziz, der aus gut 25 Metern genau in den Knick zum 1:4 traf. Danach hatte GWWG II auch noch das fünfte Tor auf dem Fuß, jedoch schoss einmal Badis über den fast leeren Kasten und einmal parierte Wolters gut gegen Wieseler. Die SpVgg steckte nicht auf und kam durch Corstens satten Schuss auf Vorlage Holzweilers noch zum Anschlusstreffer. Am Ende gewinnt somit der Gast aus Welldorf-Güsten mit 2:4.
Dem kurz vor Schluss aufgrund Verletzung ausgewechselten Corsten wünschen wir gute Besserung und hoffen, dass er schnell wieder fit wird!
#SpVggGWWGII #dieSpVgg