Erste trennt sich in Braunsrath Remis

Nach dem Spiel der Reserve folgte die erste Mannschaft mit ihrem Testspiel in Braunsrath gegen die Erste des SVB. Dabei stellte sich das Team des SV Braunsrath als hartnäckiger und unermüdlicher Gegner bis zum Ende dar. Nach Ablauf der 90 Minuten stand es 2:2-Unentschieden.

Ganz am Anfang der Partie plätscherte nicht nur der Regen, sondern auch das Spiel etwas dahin. So hatte die SpVgg zwar mehr Ballbesitz, aber bis auf Holzweiler, der am zweiten Pfosten Felders-Hereingabe vorbei setzte, passierte innerhalb der Strafräume zu Beginn wenig. Mitte der ersten Hälfte konnte dann Braunsrath einen Angriff zur 1:0-Führung vollenden. Mit einem Flachschuss ins rechte Eck konnte der SVB den Vorsprung erzielen ehe Sergej Benner kurz vor der Halbzeit eine Art „Ping-Pong“ im Strafraum zum Ausgleich nutzen konnte. So ging es mit einem 1:1 in die Pause.

Knapp fünf Minuten nach dem Seitenwechsel konnte die in weiß-blau spielende Stoffels-Elf in Führung gehen. Nach einem Konter musste Stefan Mülheims auf Vorlage David Wesner’s nur noch einschieben. Die SpVgg blieb im weiteren Verlauf dran, verpasste aber das 1:3. So konnte Wesner einen Konter nicht zu Ende bringen und scheiterte am gut reagierenden Torhüter. Ein anderes Mal war wieder Wesner beteiligt. Der Außenbahnspieler mit der Nummer 7 fing einen Rückpass ab, umkurvte den Schlussmann des SVB, traf dann allerdings aus spitzem Winkel das Tor nicht. Nach einem gut gespielten langen Ball von Simon Vogel aus der Abwehrkette heraus setzte sich wieder Wesner energisch bis in den Strafraum durch, verzog den Ball jedoch knapp links am Kasten vorbei.
Eine Viertelstunde vor Schluss war Braunsrath dann besser in der Partie und brachte die Mannschaft aus Jackerath/Opherten mehrmals in Bedrängnis. Die in der Situation benötigte Entlastung war Mangelware bis auf eine Situation als sich Niklas Felder auf außen durchtanken konnte und seine Flanke der eingewechselte Neuzugang Deniz Öztürk (kam aus Kirchberg) nur an den Pfosten setzte.
Kurz vor Schluss wurde der sich anbahnende Ausgleich Wirklichkeit, als ein Spieler des SV Braunsrath im Strafraum zum Abschluss kam und den 2:2-Ausgleich markieren konnte. Dies war letztendlich auch der Endstand des Spiels.

Beim SV Rot-Weiß Braunsrath e.V. möchten wir uns im Namen der ersten sowie zweiten Mannschaft und aller Mitgereisten für die tolle Verpflegung und die fairen Spiele bedanken! 

#SVBSpVgg #dieSpVgg