Erste: Barmen siegt in Jackerath

Bei der Sonntagspartie der ersten Mannschaft musste sich die SpVgg des SC Salingia 08 Barmen 2:4 geschlagen geben. Bei schlechten Platzverhältnissen litt das Spielgeschehen beider Teams stark.
Zu Beginn der Partie war der Gast aus Barmen besser im Spiel als die Heimelf aus Jackerath und Opherten. Zwei gute Tormöglichkeiten ließen die Gäste zunächst liegen ehe Sven Weber in Minute 23 nach Vorarbeit Schunck’s innerhalb des 16ern zum Abschluss kam und stramm zur 0:1-Führung traf. Kurz darauf war es wieder Weber, aber sein Freistoß kurz vor dem Strafraum fand nur den Weg an den Pfosten. Die SpVgg kam zwar danach etwas besser in die Partie, aber richtig gefährlich wurde es nur als Patrick Holzweiler einen Ball aus ca. 16, 17 Metern per Direktabnahme auf das Tor brachte, aber sein Versuch am Kasten vorbei ging.
Aus der Halbzeitpause kam die Elf von Trainer Karl-Heinz Stoffels besser und belohnte sich in der 56.Spielminute mit dem 1:1-Ausgleich. Einen Eckball von Sergej Benner nickte Christian Corsten am kurzen Pfosten per Kopf ein. Kurz darauf traf Holzweiler nach einem Steckpass von Benner zum vermeintlichen 2:1, als er im rechten Eck einschieben konnte, aber der Schiedsrichter entschied auf Abseits. So kam es das die Salingia in Minute 64 auf der anderen Seite zuschlug. Wieder traf Weber auf Vorlage Schunck’s zum 1:2. Der Ausgleich ließ nicht allzu lange auf sich warten, so traf Corsten fast zehn Minuten später per Handelfmeter nach einer Ecke zum 2:2. Doch Barmen hatte noch ein Ass im Ärmel. Der starke Bastian Schunck traf in der 80.Minute per Traumtor auf Pass von Schetter aus ca. 30 Metern in den rechten Winkel. Den Schlusspunkt setzte Johannes Uerlichs nachdem Marco Ivanovski den Ball auf der rechten Außenbahn vorantrieb, eine scharfe Flanke spielte und Uerlichs auf Höhe des 11er’s nach Brustannahme zum 2:4-Endstand einschob.